Freund/innen dieses Blogs

Black Blog , gugelhupf, Unsere Fenster, Buchecke, peer,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
mittendrin, Goodbye Austria, welle,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 2833 Tage online
  • 10414 Hits
  • 7 Stories
  • 29 Kommentare

Letzte stories

Liebe Christl,

danke für deine Nachfrage! Was is... soupmama,2010.07.08, 11:00

hallo soupmama

wie geht es dir jetzt? du hast schon l&a... distl christl,2010.07.07, 20:57

Bemerkenswert gut gelaunt...

...aufgeschlossene, freundliche und lock... kate kamado,2010.07.07, 11:50

Mit der Liebe zu dieser S...

...haben wir ja was gemeinsam! Als ich d... peer,2010.07.06, 09:00

ja,

das finde ich auch, das klingt definitiv... jh,2010.07.06, 07:45

endlich 30 Grad....

... in meiner Wohnung - es hat etwas abg... soupmama,2010.07.05, 21:323 Kommentare

Als ich vor zig Jahren in...

...lebte, ging ich täglich an einer... peer,2010.06.25, 10:54

ich finde es

toll, dass du deine Zelte abgebrochen ha... juliejulia,2010.06.25, 07:47

Kalender

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 24.11., 18:37 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 24.11., 15:58 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.11., 09:07 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 23.11., 09:00 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 23.11., 08:55 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 23.11., 08:52 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 23.11., 08:46 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 23.11., 08:40 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Montag, 05.07.2010, 21:16
... in meiner Wohnung - es hat etwas abgekühlt. Und ich freue mich, dass der größte Teil meiner Wohnung nach Norden liegt.

Naja, die 'kleine' Straße vor meiner Tür ist doch nicht ganz so ruhig, wie ich das anfangs gehofft hatte, so dass ich nun also Tag und Nacht die Wahl zwischen Lärm (bremsende Güterzüge, vorbeidonnernde Güterzüge, S-Bahnen, ICEs, Lastwagen...) und dicker Luft habe.

Und dann ist da noch der Typ, der jeden Abend unweigerlich direkt gegenüber auf der Brachfläche das Motorradfahren lernt. Das hört sich an wie eine sehr sehr laute Nähmaschine oder ein sehr lauter Rasenmäher und manchmal merke ich, wie bei mir der Ärger hochquillt. Schon wieder! Jeden Abend, muss das sein??? Dann trete ich auf den Balkon und schaue zu, wie der junge Mann seine Kurven zieht: das Motorrad ist ungefähr so groß wie ein Kinderfahrrad, wohlgemerkt ein kleines Kinderfahrrad, es dürfte mir ungefähr bis zum Knie reichen. Das ist dann schon wieder so absurd, dass ich einfach lachen muß.

Ach ja, das ist Berlin, meine neue Heimat. Ich habe mich Hals über Kopf in diese Stadt verliebt und sie hat mich mit offenen Armen aufgenommen. Nach einem Jahr unter Münchner "Grantlern" finde ich die Menschen hier bemerkenswert gut gelaunt, freundlich, locker und aufgeschlossen. Und es ist völlig egal, ob ich im Schlabberlook rumlaufe oder mich aufmotze, ich bin einfach o.k.

Nun ja, wie Ihr sicherlich wisst, sieht man so manches mit verklärtem Blick, wenn man frisch verliebt ist.... natürlich weiß ich, dass meine neue Liebschaft ziemlich knapp bei Kasse ist, so einiges nicht so richtig im Griff hat und dass das sonnige Gemüt auch eine Schattenseite hat.

Was soll's. Ich finde, wir passen ziemlich gut zusammen.


Montag, 21.06.2010, 14:27
Vor zwei Monaten habe ich meinen Job gekündigt. Vor zwei Wochen bin ich nach Berlin gezogen. Alles neu!

Meine Situation im letzten Jahr war... nicht unerträglich, aber unangenehm. Ständig beschäftigte mich diese Frage: Freiheit oder Sicherheit? die Konsequenzen ziehen und die Verantwortung für mein Leben übernehmen, oder mich für Sicherheit und das Altbekannte entscheiden?

Aber: ich lebe nur einmal! Jeder Tag zählt.

Also habe ich es getan: gekündigt, nach 16 Jahren. Die Knie haben mir gezittert, aber mein Kopf war ganz leicht. Eine Wohnung in Berlin gesucht, gefunden, umgezogen; meinen Status auf "single" geändert.

Jetzt habe ich viel Raum für mich - und lebe wieder alleine. Daran werde ich mich gewöhnen.

Ich werde nicht mehr von den Vögeln geweckt, sondern von vorbeifahrenden Zügen; daran habe ich mich schon gewöhnt.

Trotz der Stadtgeräusche schlafe ich besser und tiefer - und ich träume wieder!

Es ist als ob ich... auftauen würde, als ob etwas in mir aufwachen, lebendig würde, wieder zu fühlen und zu sprechen beginnt.

Die Freiheit hat ihren Preis: Die finanzielle Sicherheit ist verschwunden, das führt manchmal zu regelrechten Panikattacken. Es bedarf der Selbstdisziplin, jeden Tag zu gestalten. Ich ringe jeden Tag um meine Zuversicht - und weiß doch, das ich 'von guten Mächten wunderbar geborgen' bin.

Manchmal ist alles ganz leicht und mühelos: sobald ich ins Tun komme, den ersten Schritt gehe, fügen sich die Dinge. Manche Tage ist es, als ob ich Bleigewichte an meinen Gliedern hätte, dann wird jede Bewegung zur Qual. Aber genau dann muss ich üben loszulassen und wieder neuen Mut fassen.

Ich lerne sehr viel über mich selbst in den letzten Wochen. Und ich bin dankbar, dass ich diesen Weg gehen darf!


Mittwoch, 24.03.2010, 20:49

Das ist Aphrodite, und sie ist ungefähr 2500 Jahre alt. Die Schaumgeborene.... ich finde es sehr ergreifend, dass jemand vor so langer Zeit etwas geschaffen hat, das auch heute noch den Inbegriff der Schönheit und der Grazie darstellt. Auch wenn wir Aphrodite heute sicherlich mit ganz anderen Augen sehen.

Hier ist eine andere Statue, die mir gut gefallen hat; eine Amme, die die Kinder aufzog. Sie hat ihr gesamtes Leben den Kindern gewidmet, es ist für sie ganz natürlich - und die Kinder lieben sie:


Auch andere starke Frauen gab es. Diese hier geht auf einen Halbgott los, der ihren Haushalt verwüstet:
Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich fand es ziemlich lustig, dass die Probleme mit den Männern (wenn ich das mal so pauschal hier sagen darf) sich auch in 2500 Jahren nicht wesentlich geändert haben. Nicht, dass ich auf meinen Freund mit der Keule losgehe, wenn er mal wieder achtlos alles durcheinander schmeißt - naja, manchmal...

Und hier sind die stärksten aller Frauen, die Amazonen:


Die Amazonen haben schon vor tausenden von Jahren die Phantasie so ziemlich aller Dichter angeregt: Ein Stamm von Frauen, die nach männlichen Regeln lebte, die wie Nemesis über ihre Feinde kamen und sich nahmen, was sie wollten. Die allerdings auch ziemlich brutal waren, wenn man den Erzählungen glauben darf (was ich nicht tue, da wurde bestimmt viel dazu gedichtet - eine gute Projektionsfläche).

Ja, so oder ähnlich war das damals. Hat sich seitdem viel geändert? Was sahen die Menschen vor 2500 Jahren in diesen Bildern? Was sehen wir heute? Was sagt uns das über das Verhältnis von Frauen und Männern...?

Eins ist sicher: die Welt ist wunderbar!

Eure Soupmama

P.S. Die Bilder stammen aus der Antikensammlung in München.